einzA Fassadenputz R

 83,30

 3,33 / kg

einzA Fassadenputz R ist ein hochwertiger, lösungsmittelfreier Edelputz auf Kunstharzdispersionsbasis mit Reibeputzstruktur zur Fassadengestaltung. Mit Langzeit-Depotwirkung gegen Schmutz und Vergrünung auf Fassadenflächen.

Auswahl zurücksetzen
Geben Sie hier Ihren Wunschfarbton ein!

einzA Fassadenputz R

Werkstoffart
einzA Fassadenputz R ist ein hochwertiger, lösungsmittelfreier Edelputz auf Kunstharzdispersionsbasis mit Reibeputzstruktur zur Fassadengestaltung. Mit Langzeit-Depotwirkung gegen Schmutz und Vergrünung auf Fassadenflächen.

Verwendungszweck
Hochwertiger, stoßfester und wasserdampfdurchlässiger Oberputz.
Auch als Oberputz im Sockelbereich geeignet.

Eigenschaften

Wetterbeständig nach VOB DIN 18 363, schlagregendicht, wasserdampfdurchlässig, formaldehydfrei, sehr gute Haftung, überbrückt Schwundrisse, stoß- und kratzfest, reinigungsbeständig.

Wasseraufnahme = W2 mittel
Wasserdampfdurchlässigkeit = V2 mittel
Dichte ca. 1,80 g/cm³
Farbton (Standardware) Weiß.
Untergründe Geeignet auf Putz, Beton und Faserzementplatten. Für Schlussbeschichtungen im einzA Wärmedämm-System.

Untergrundvorbereitung

Die Untergründe müssen sauber, trocken und tragfähig sein. Untergründe mit Mängeln sind entsprechend vorzubehandeln (siehe Technische Merkblätter einzA Grundierungen). Zu beachten ist, dass die Untergründe eben sein müssen, um ein gleichmäßiges Rollen des Korns zu gewährleisten.
Unebene Flächen sind durch Spachteln mit dem einzA Verbundmörtel weiß oder dem einzA Klebe- & Armierungsmörtel leicht zu glätten. Bei besonders rauen Putzen ist das Einbetten von einzA Glasfaser-Armierungsgewebe empfehlenswert.
Nach Trocknung der gespachtelten Fläche erfolgt ein Zwischenanstrich mit einzA LF-Grund-Plus.

Verarbeitungstechnik

einzA Fassadenputz R ist verarbeitungsfertig eingestellt. Mit Edelstahlglättekelle partieweise auftragen, auf Kornstärke abziehen und nach Wunsch strukturieren.
Hierzu eignen sich, je nach Beschaffenheit des Untergrundes und individueller Strukturwünsche, Kunststoff, Styropor- oder Moosgummischeibe/-brett. Zusammenhängende Flächen zügig und ansatzfrei bearbeiten. Bei Bedarf bis maximal 1 % auf Verarbeitungskonsistenz verdünnen. In Zweifelsfällen in Bezug auf Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten Beratung anfordern ! Im Übrigen gelten die Bestimmungen der aktuellen Normen.

Verarbeitungstemperatur Nicht unter +5 °C (Luft- und Untergrundtemperatur).

Trocknung

Die Trockenzeiten liegen bei Normalbedingungen (+ 20 °C / 65 % Luftfeuchte) bei ca. 12 Stunden, tiefere Temperaturen und höhere Luftfeuchte verlängern diese Zeit.

Verarbeitungshinweise
Nicht mit andersartigen Materialien mischen. Vor der Verarbeitung Material gut aufrühren. Angrenzende Bauteile gut abdecken bzw. gegen Spritzer schützen. Ausschließlich nass in nass arbeiten.

Besondere Hinweise

Für zusammenhängende Flächen immer Putz mit gleicher Chargennummer verwenden.
Bei unterschiedlichen Chargennummern ist der gesamte Putz vorher zu vermischen.

Untergund-Hinweise

Hoch alkalische Untergründe (Neuputz, Armierungsschichten etc.) müssen gemäß dem Allgemeinen Stand der Technik 28 Tage trocknen können. Bei kürzeren Arbeitsintervallen und gerade bei Auftragen von stark farbigen Putzen, kann ein Grundanstrich mit LF-GrundPlus im entsprechenden Farbton für die nötige »Ausblühsicherheit« sorgen.

Verbrauch

Bei Auftrag in Kornstärke: einzA Fassadenputz R 2 mm = 3,0 bis 3,5 kg/m²
einzA Fassadenputz R 3 mm = 4 bis 4,5 kg/m²
Genaue Verbrauchsmengen sind durch Anlegen von Probeflächen zu ermitteln.

Reinigung Werkzeuge
nach Gebrauch gründlich mit Wasser reinigen.

Abtönen

Ausschließlich über das rein anorganische einzA-Malermix-Farbmisch-System.
Andere Universalabtönkonzentrate, Universal-Abtönfarben oder -pasten oder sonstige Pigmentpräparationen können Qualitätseinschränkungen verursachen und sollten daher nicht zum Einsatz kommen.

Lagerung

Kühl aber frostfrei in geschlossenen Originalgebinden. 12 Monate lagerbeständig in der Originalverpackung. Angebrochene Gebinde bzw. verdünntes Material kurzfristig verarbeiten ! Umweltschonende Konservierungsmittel erlauben nach Anbruch nur eine kurze Lagerung.

Entsorgung Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben.
Packungsgröße 25 kg (Eimer)

Downloads 
Sicherheitsdatenblatt
Technische Informationen

Warenkorb