einzA Siloxan Fassadenfarbe

 84,40 316,50

 42,20 25,32 / Liter

Hochwertige Fassadenbeschichtungen auf glatten und strukturierten Untergründen. Die Silicon-Vergütung bewirkt optimalen Feuchteschutz bei hohem Wasserdampfdurchgang. Auf rauen Putzen ergibt einzA Siloxan Fassadenfarbe je nach Verdünnung strukturerhaltende oder strukturausgleichende Beschichtungen. Speziell auch zur Renovierung von Porenbeton-Altbeschichtungen.

Farbkarte des Herstellers

Auswahl zurücksetzen
Geben Sie hier Ihren Wunschfarbton ein!

einzA Siloxan Fassadenfarbe

Werkstoffart Siliconvergütete Fassadenfarbe mit gutem Regenschutz, diffusionsfähig und mit mineralischem Oberflächenlüster.

Verwendungszweck

Hochwertige Fassadenbeschichtungen auf glatten und strukturierten Untergründen. Die Silicon-Vergütung bewirkt optimalen Feuchteschutz bei hohem Wasserdampfdurchgang. Auf rauen Putzen ergibt einzA Siloxan Fassadenfarbe je nach Verdünnung strukturerhaltende oder strukturausgleichende Beschichtungen. Speziell auch zur Renovierung von Porenbeton-Altbeschichtungen.

Farbtöne
weiß, sowie eine Vielzahl Farbtöne über das einzA-mix Farbmisch-System
Dichte ca. 1,64 (Standard weiß)
Bindemittelbasis Acrylatcopolymer-Dispersion mit Siliconverstärkung.

Eigenschaften

wasserverdünnbar, umweltschonend und geruchsarm, wetterbeständig, scheuerbeständig, wasserabweisend, guter Regenschutz, gut wasserdampfdurchlässig, alkaliresistent, unverseifbar, leicht zu verarbeiten, hervorragende Kuppen- und Kantenabdeckung, rissfrei auch in dickeren Schichten

Verbrauch 150 – 180 ml/m2
Verbrauchswerte sind Untergrundabhängig und durch Probeauftrag am Objekt zu ermitteln.

Untergründe

für ungestrichene, mineralische Untergründe und für Renovierungsanstriche auf tragfähigen Altanstrichen (nicht auf rissüberbrückenden Anstrichsystemen einsetzbar). Geeignet für Mörtelgruppen II und III. Nicht geeignet für waagerechte Flächen mit Wasserbelastung.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss sauber, trocken und tragfähig sein. Dieser ist nach den für Anstriche mit Dispersionsfarben bekannten Regeln vorzubereiten. Insbesondere sind stark saugfähige sowie oberflächig lose Untergründe durch Grundierung vorzubehandeln. Altanstriche müssen auf ihre Tragfähigkeit geprüft werden. Stark saugende oder absandende Untergründe sind mit einzA Aqua-Tiefgrund oder
mit einzA Tiefgrund vorzubehandeln. Da letztere Grundierung eine große Eindringtiefe hat, muss bei oberflächig losen Untergründen mehrmals nass in nass grundiert werden, um auch an der Oberfläche eine gute Verfestigung zu erzielen. Von der Witterung angegriffene aber noch tragfähige Altanstriche sind mit einzA ElasticGrund zu grundieren. Nach entsprechender mechanischer Vorarbeit „verschweißt“ diese Grundierung den Untergrund und die Anstrichrestteile zu einer sicheren und tragfähigen Anstrichfläche. Entsprechend der Saugfähigkeit des Untergrundes mit einzA Universal Nitroverdünnung verdünnen. Glanzbildung ist zu vermeiden. Bitte beachten Sie die Technischen Merkblätter für die einzA Grundierungen.

Anstrichaufbau Zwischenanstrich bis 10 % wasserverdünnt. Schlussanstrich bis 5 % wasserverdünnt.

Verarbeitungstechnik
Verarbeitung durch Rollen, Streichen oder im Airless-Spritzverfahren. Durch die Art der verwendeten Füllstoffe nur sehr geringer Verschleiß der Airless-Spritzdüsen. Eine lange Offenzeit begünstigt die Verarbeitung. Spritzverarbeitung mit Airless-Geräten: Je nach Gerätetyp unverdünnt oder bis etwa 10 % wasserverdünnt. Düsengröße: Bohrung 0,43 – 0,58 mm oder 0,021 – 0,025“, Filter: 60 Maschen.

Verarbeitungstemperatur Luft und Untergrundtemperatur nicht unter +5 °C.

Verarbeitungshinweise

In den nasskalten Jahreszeiten können relativ kurz nach der Applikation durch das Zusammenwirken von hoher Luftfeuchtigkeit, Nebel oder Regen und Temparatur absenkungen (besonders in den kühlfeuchten Abend- und Morgenstunden) wasserlösliche Bestandteile aus der noch nicht durchgetrockneten Beschichtung herausgelöst werden.

Abtönen Mit einzA Vollton- und Abtönfarben oder getönt über das einzA-mix Farbmisch-System.
Reinigung der Werkzeuge Sofort nach Gebrauch mit Wasser.
Lagerung Kühl aber frostgeschützt in geschlossenen Originalgebinden.
Entsorgung Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben.
Packungsgrößen Standard 12,5 l, einzA mix 2 l – 6 l – 12,5 l

Hinweise
Angebrochene Gebinde bzw. verdünntes Material kurzfristig verarbeiten ! Umweltschonende Konservierungsmittel erlauben nach Anbruch nur eine kurze Lagerung.

Downloads
Sicherheitsdatenblatt
Technische Informationen

Das könnte dir auch gefallen …

Warenkorb