einzA Garant

 95,50 475,40

 47,75 38,03 / Liter

Elastische Siliconharz-Fassadenfarbe, matt, wasserverdünnbar, wetterbeständig. Einsetzbar für die Rissgruppe A (Putzoberflächenrisse, durch Putzlagen gehende Risse) und die Rissgruppe B (Risse an Stoss- und Lagerfugen, Risse durch Formveränderung“ nach dem BFS Merkblatt Nr. 19 „Risse in Außenputzen, Beschichtung und Armierung“.

Farbkarte des Herstellers

Auswahl zurücksetzen
Geben Sie hier Ihren Wunschfarbton ein!

einzA Garant

Werkstoffart
Elastische Siliconharz-Fassadenfarbe, matt, wasserverdünnbar, wetterbeständig nach VOB DIN 18 363. Einsetzbar für die Rissgruppe A (Putzoberflächenrisse, durch Putzlagen gehende Risse) und die Rissgruppe B (Risse an Stoss- und Lagerfugen, Risse durch Formveränderung“ nach dem BFS Merkblatt Nr. 19 „Risse in Außenputzen, Beschichtung und Armierung“.

Verwendungszweck

1. Für rissüberbrückende wasserabweisende (hydrophobe), gut wasserdampfdurchlässige Außenanstriche auf ungestrichenen, mineralischen Untergründen. 2. Für Renovierungsanstriche auf tragfähigen Silicon- oder Silikatfarben, alten Dispersionsfarben Anstrichen und Kunstharzputzbeschichtungen.

Farbtöne
Weiß sowie eine Vielzahl Farbtöne über das einzA-mix Farbmisch-System.
Dichte ca. 1,41 (Standard weiß)
Bindemittelbasis Siliconharzkombination / Spezialpolymer

Eigenschaften

Im System wasserabweisend, gut wasserdampfdurchlässig, alkalibeständig, schmutzabweisend, alterungsbeständig. Der Anstrichfilm ist hoch elastisch, auch bei Temperaturen unter 0 °C und besitzt eine mineralisch matte Oberfläche. Mit Formel H gegen Schmutz und Vergrünung auf Fassadenflächen.

Verbrauch
180 – 200 ml/m2 Verbrauchswerte sind Untergrundabhängig und durch Probeauftrag am Objekt zu ermitteln.

Untergründe

einzA Garant kann auf allen mineralischen Untergründen (Putz Mörtelgruppe II und III, Beton, Mauerwerk, Faserzement, besonders auch auf Kalksandstein) gestrichen werden, die …
a) ungestrichen sind oder …
b) bereits mit Siliconfarbe, Silikatfarbe, Kalkzementfarbe, Dispersionsfarben
gestrichen oder mit Kunstharzputzbeschichtungen beschichtet und handwerks-
üblich vorgearbeitet sind. Öl- und Lackfarbenanstriche sind sorgfältig zu entfernen.

Untergrundvorbereitung

zu a) Die Untergründe werden von Schmutz und losen Teilen gereinigt und mit einzA siliconHydrogrund, entspr. mit Wasser verdünnt, grundiert.
zu b) Alte, tragfähige Anstrich- bzw. kunstharzputzbeschichtete Flächen trocken oder nass reinigen. Der Anstrich ist fest, tragfähig und nicht kreidend: Die Verwendung von einzA silicon Grundfestiger kann entfallen. Der Anstrich ist fest, haftet gut auf dem Untergrund, aber kreidet: Die kreidende Schicht mit einzA silicon Grundfestiger, verdünnt mit einzA Universal Nitroverdünnung, binden. Glanzbildung vermeiden. Ist die kreidende Schicht mit einem Hochdruckheißwassergerät einwandfrei zu entfernen, so entfällt die Verwendung des einzA silicon Grundfestigers. Mikroporöse, intakte Silikatanstriche können zur Optimierung der wasserabweisenden Wirkung mit einzA silicon Imprägnierung imprägniert werden.

Anstrichaufbau

Bearbeitung von „normalen“ Untergründen, inkl. Rissen der Rissgruppe A:
Auf imprägniertem und ggf. zusätzlich grundiertem Untergrund:
-Zwischenanstrich mit einzA Garant unverdünnt
-Schlussanstrich mit einzA Garant unverdünnt
Bearbeitung von Rissen der Rissgruppe B: Auf imprägniertem und ggf. zusätzlich grundiertem Untergrund: Satt aufzutragender Zwischenanstrich mit einzA silicon Streichfüller, 2 Schlussanstriche mit einzA Garant, unverdünnt

Verarbeitungstechnik einzA Garant ist verarbeitungsfertig. Auftrag durch Rollen, Streichen oder Spritzen. Keine systemfremden Produkte verwenden !!

Verarbeitungstemperatur nicht unter +5 °C (Luft- und Untergrundtemperatur)

Verarbeitungshinweise

In den nasskalten Jahreszeiten können relativ kurz nach der Applikation durch das Zusammenwirken von hoher Luftfeuchtigkeit, Nebel oder Regen und Temperaturabsenkungen (besonders in den kühlfeuchten Abend- und Morgenstunden) wasserlösliche Bestandteile aus der noch nicht durchgetrockneten Beschichtung herausgelöst werden.

Abtönen über das einzA-mix Farbmisch-System
Reinigung der Werkzeuge Sofort nach Gebrauch mit Wasser.
Lagerung Kühl aber frostfrei in geschlossenen Originalgebinden.
Entsorgung Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben.
Packungsgrößen Standard 12,5 l, einzA mix 2 l – 6 l – 12,5 l

Hinweise
Angebrochene Gebinde bzw. verdünntes Material kurzfristig verarbeiten ! Umweltschonende Konservierungsmittel erlauben nach Anbruch nur eine kurze Lagerung.

Downloads
Sicherheitsdatenblatt
Technische Informationen

Warenkorb